„Das siebte Kreuz“ – Lesung in Paris

Was: Lesung mit der Schauspielerin Ariane Ascaride, dem Schriftsteller Arno Bertina und dem Journalisten Jean Birnbaum
Wann: Mi., 26.02.20, 20 Uhr
Wo: Maison de la Poésie, Passage Molière, 157 rue Saint-Martin, 75003 Paris
Wieviel: 10 €, Carte Goethe 5 €

Aus sieben gekappten Platanen werden in einem Konzentrationslager Folterkreuze für sieben geflohene Häftlinge vorbereitet. Sechs der Männer müssen ihren Ausbruchsversuch mit dem Leben bezahlen. Das siebte Kreuz aber bleibt frei. Der Überlebende trifft während seiner Flucht auf Männer und Frauen, die sich entscheiden müssen zwischen Verrat und Treue, egoistischer Abkehr und Mitmenschlichkeit, Denunziation und Solidarität.

Dieser Roman, den Anna Seghers während ihres Exils in Paris schrieb und welcher erstmals 1942 in den USA veröffentlicht wurde, verarbeitet nicht nur ihre eigenen Fluchterfahrungen, sondern zeigt auch eine Gesellschaft, in welcher der Nationalsozialismus das tiefste Wesen der Menschen offenbart.