„Flucht über die Meere“ – Film, Vortrag, Lesung, Gespräch in Berlin

Was: „Flucht über die Meere“ – Film, Vortrag, Lesung, Gespräch
Wann: Do., 16.02.2017, 18.15 Uhr
Wo: Museum Europäischer Kulturen, Arnimallee 25, 14195 Berlin
Wieviel: Eintritt frei

14 Jahre Exil in Paris und Mexiko während des Nationalsozialismus waren für Anna Seghers eine entscheidende Phase ihres Lebens. Trotz der schwierigen Lebensbedingungen, mehrfach unter Todesgefahr, ist in dieser Zeit ihr Hauptwerk entstanden: die Romane „Das siebte Kreuz“, „Transit“, die Erzählungen „Post ins Gelobte Land“, „Der Ausflug der toten Mädchen“ oder der Essay „Frauen und Kinder in der Emigration“.

Nach Ende des Krieges wollte sie schnell nach Deutschland zurückkehren, die Sehnsucht nach der Muttersprache wurde übermächtig. Doch sie kam 1947 nicht nur in ein zerstörtes Land, sie kam, wie sie fand, auch in ein fremdes Land. Ihre persönliche Situation, ins „Volk der kalten Herzen“ zu geraten, ganz allein, ohne Familie, kostete sie viel Kraft.

Monika Melchert erinnert an die schwierige Rückkehr der Emigrant_innen, auch von Brecht oder Weigel, und liest aus ihrem Buch „Heimkehr in ein kaltes Land. Anna Seghers in Berlin 1947 bis 1952“ (Verlag für Berlin-Brandenburg). Die Literaturwissenschaftlerin und Buchautorin arbeitet als freie Mitarbeiterin der Akademie der Künste in der Anna-Seghers-Gedenkstätte und der Brecht-Weigel-Gedenkstätte.

Zum Vortrag werden Passagen aus dem von Monika Melchert kommentierten Dokumentarfilm von Wilhelm von Sternburg gezeigt: „Ich bin in die Eiszeit geraten. Anna Seghers zum 100. Geburtstag“ (2000). Darin erzählen ihre Kinder Prof. Dr. Pierre Radvanyi (Paris) und Dr. Ruth Radvanyi (Berlin) im Interview über die abenteuerliche Flucht 1940/41 mit ihren Eltern über Inseln und Ozeane bis nach Mexiko. Ebenso kann man der Schriftstellerin Anna Seghers in Original-aufnahmen bei ihrer Rückkehr 1947 begegnen.

Vorab besteht um 17 Uhr die Möglichkeit, an einer Kuratorenführung durch die Ausstellung „daHEIM: Einsichten in flüchtige Leben“ teilzunehmen.