„Tranzit“ – Theater in Freiburg

Was: „Tranzit“, ein vielkulturelles Projekt
Wann: Premiere Do. 05.10.17, 20 Uhr, Fr. 06.10.17, Sa. 07.10.17, So. 08.10.17 jeweils 20 Uhr
Wo: E-WERK Freiburg, Eschholzstr. 77, D- 79106 Freiburg
Wieviel: 15€, erm. 8 €
Karten: Tel. (+49) 0761 / 49 68 888

TRANZIT: 2017 sind Menschen weltweit unterwegs, auf dem Weg, aber noch nicht angekommen, oder in der Warteschleife. Auf der Suche nach dem besseren Leben. Dem besseren Job. Oder Sicherheit und Stabilität. Bildung. Wer kennt diesen Zustand nicht? Was macht er mit den Menschen und ihrem Zusammenleben? Was können administrative Strukturen zu einem Ankommen beisteuern? Und ist Ankommen überhaupt das Ziel?

Mit Texten von: Firas Alshater, Hannah Ahrendt, Erika Fischer-Lichte, Thomas Mayer, Fadi Mhawesch, Anna Seghers, Ella Carina Werner

„Eine Strasse muss ich gehen, die noch keiner ging zurück“ – Texte, Lieder und Gespräche in Frankfurt am Main

Anselm Weber (Copyright: Daniel Stier, Alte Oper Frankfurt)

Anselm Weber (Copyright: Daniel Stier, Alte Oper Frankfurt)

Was: „Eine Strasse muss ich gehen, die noch keiner ging zurück“ – Texte, Lieder, Gespräche zur politischen Sprengkraft der Romantik im Rahmen des Musikfestes „Fremd bin ich…“
Wann: Di., 26. September 2017, 20 Uhr
Wo: Alte Oper Frankfurt, Albert Mangelsdorff Foyer, Opernplatz, 60313 Frankfurt am Main
Wieviel: 19 €, erm. 9,- €
Karten: online

Exil, Flucht, Verlust von Heimat, politische Verfolgung: Diese Themen prägen nicht nur Franz Schuberts „Winterreise“, die im Zentrum des diesjährigen Musikfests steht, sondern auch Anna Seghers’ Roman „Das siebte Kreuz“. Mit der Inszenierung dieses Romans als Bühnenstück ist derzeit Anselm Weber, der neue Intendant des Schauspiel Frankfurt, befasst, Ende Oktober wird er sich mit der Neuproduktion erstmals dem Frankfurter Publikum auch als Regisseur vorstellen. Die parallele Auseinandersetzung mit Fragen nach dem Fremdsein im eigenen Land, Fragen, wie sie besonders die Romantik prägten, ist Anlass für einen gemeinsamen Abend der Alten Oper und des Schauspiels. Mit Liedern von Beethoven und Schubert, mit Texten, vor allem aber im Gespräch tasten sich die Akteure des Abends – der Tenor und Buchautor Ian Bostridge, der Schauspieler Max Simonischek und Anselm Weber – an eine Zeit heran, in der die Suche nach der Positionierung innerhalb der Gesellschaft für viele Künstler mit einer Erfahrung der Entfremdung verbunden war. Anselm Weber wird dabei zugleich auch einen Einblick in seine Neuproduktion geben. Und der britische Tenor Ian Bostridge, der sich mit seinem „Winterreise“-Buch auch als glänzender Historiker erwiesen hat, komplettiert den Abend mit seiner Interpretation von Liedern Ludwig van Beethovens und Franz Schuberts.

„Das siebte Kreuz“ – Frankfurt liest ein Buch

Vom 16. bis 29. April 2018 findet in Stadt und Region zum neunten Mal das Lesefest Frankfurt liest ein Buch statt. Im Mittelpunkt steht diesmal Das siebte Kreuz von Anna Seghers (Aufbau Verlag). Im Rahmen eines Informationsabends am Mittwoch, 6. September 2017, 18 Uhr im Historischen Museum (Saalhof 1, 60311 Frankfurt am Main) sind alle Veranstalterinnen und Veranstalter und an der Ausrichtung von Veranstaltungen Interessierte aus Frankfurt, Mainz und der gesamten Rhein-Main-Region eingeladen, mehr über Autorin und Roman zu erfahren und erste Veranstaltungsideen zu entwickeln. Um Anmeldung bei Lothar Ruske, unter E-Mail: l.ruske@lothar-ruske-pr.de oder Tel.: 069/77 01 71, wird gebeten.

„Anna Seghers, ein Mainzer Mädchen“ – Stadtführung in Mainz

Was: Stadtführung „Anna Seghers, ein Mainzer Mädchen“
Wann: Sa., 19.08.17, 15 Uhr
Wo: Dominformation, Marktportal, Markt 10, 55116 Mainz
Wieviel: 7 €, Kinder ab 9 Jahre, Schüler, Studenten, Rentner, Schwerbehinderte 5 €, Familienkarte 19 €
Kontakt: Tourist Service Center Mainz Tel. 06131 242827

Der Gästeführerverband Mainz e. V. führt an die Orte der Kindheit und Jugend von Anna Seghers. Mit Textlesungen aus den Werken Das siebte Kreuz und Der Ausflug der toten Mädchen.

Studienfahrt ins frühere KZ Osthofen bei Worms

Anna Seghers' "Das siebte Kreuz"

Anna Seghers‘ „Das siebte Kreuz“

Was: Studienfahrt ins frühere KZ Osthofen bei Worms mit der Stiftung Demokratie Saarland
Wann: Fr., 08.09.17, Abfahrt 8.30 Uhr
Wo: Abfahrt in Saarbrücken
Wieviel: 30 €

Die Fahrt beginnt vormittags mit einer Führung und Besuch der Gedenkstätte mit Dokumentation. Dazu wird empfohlen das Buch von Anna Seghers: „Das siebte Kreuz“ als Basis und Information über dieses sehr frühe KZ, in dem die Nazis versuchten, die damaligen Strukturen zum Zeitpunkt ihrer Macht-Übernahme zu zerstören und ihr System zu errichten. Am Nachmittag ist ein kurzer Besuch in Worms eingeplant, wo Martin Luther vor 500 Jahren auf dem Reichstag seine Thesen vor Kaiser und Kirchenoberen sowie den Reichsfürsten erfolgreich verteidigte und die Reformation endgültig ihren Lauf nahm. In der dortigen Dreifaltigkeitskirche, die, wie fast die ganze Innenstadt im Kriege durch Bomben zerstört wurde, ist eine würdige Gedenkstätte eingerichtet, deren Besuch Teil des Programms ist.

Anna-Seghers-Gesellschaft trauert um Peter Härtling

Die Anna-Seghers-Gesellschaft Berlin und Mainz trauert um ihr Gründungsmitglied Peter Härtling (13.11.1933-10.07.2017). Seit die literarische Gesellschaft im November 1991 gegründet wurde, setzte sich der Schriftsteller als Mitglied der Akademie der Künste Berlin vehement dafür ein, das Werk von Anna Seghers als eine der ganz großen Leistungen der deutschen Literatur im 20. Jahrhundert zu bewahren. Wir verlieren in ihm einen wunderbaren Poeten und politisch engagierten Freund. Mit Freude hat Peter Härtling im Literarischen Salon der Anna-Seghers-Gesellschaft in Berlin-Adlershof aus seinen Büchern gelesen. Wir werden ihn ein ehrendes Andenken bewahren.

„Roland R. Berger – Graphiken & Zeichnungen zu Texten von Anna Seghers“ – Ausstellung in Oranienburg

Roland R. Berger, Skizze zu »Das siebte Kreuz« von Anna Seghers, Federzeichnung, 2016, 183 x 218 mm

Roland R. Berger, Skizze zu »Das siebte Kreuz« von Anna Seghers

Was: Ausstellung Roland R. Berger – Graphiken & Zeichnungen zu Texten von Anna Seghers Literatur
Wann: zu den Öffnungszeiten der Stadtbibliothek Mo./Di./Do./Fr. 11–18, Sa. 9–13 Uhr
Wo: Stadtbibliothek Oranienburg, Schlossplatz 2, 16515 Oranienburg
Wieviel: Eintritt frei

Ausstellung mit Graphiken und Zeichnungen von Roland R. Berger zu Werken von Anna Seghers. Vernissage am Donnerstag, den 8. Juni 2017, um 16 Uhr.

„Anna Seghers, ein Mainzer Mädchen“ – Stadtführung in Mainz

Was: Stadtführung „Anna Seghers, ein Mainzer Mädchen“
Wann: Do., 01.06.17, 17 Uhr
Wo: Dominformation, Marktportal, Markt 10, 55116 Mainz
Wieviel: 7 €, Kinder ab 9 Jahre, Schüler, Studenten, Rentner, Schwerbehinderte 5 €, Familienkarte 19 €
Kontakt: Tourist Service Center Mainz Tel. 06131 242827

Der Gästeführerverband Mainz e. V. führt an die Orte der Kindheit und Jugend von Anna Seghers. Mit Textlesungen aus den Werken Das siebte Kreuz und Der Ausflug der toten Mädchen.

„Transit“ – Theater in Siegen

Anna Seghers' Roman "Transit"

Anna Seghers‘ Roman „Transit“

Was: Theaterstück nach dem Roman von Anna Seghers mit Thorsten Hierse und Wiebke Mollenhauer
Wann: So., 14.05.2017, 19 Uhr
Wo: Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1, 57072 Siegen
Wieviel: 19 €, erm. 13 €
Karten:
online

Marseille 1940: Flüchtlingsströme, Tausende suchen einen Weg heraus aus Europa, hetzen nach Visa und Transits und hoffen verzweifelt auf eine der wenigen Passagen nach Übersee. Unter ihnen ein junger Deutscher: Aus einem Arbeitslager bei Rouen geflohen, mit falschen Papieren, strandet er in der überfüllten Hafenstadt. Hier verliebt er sich in Marie. Sie ist auf der Suche nach ihrem Mann … Eindrücklich schildert Anna Seghers das Chaos, das Warten, die Hoffnung und die Verzweiflung der Flüchtenden – den menschenunwürdigen Transitzustand, der auch heute für Millionen von Menschen bittere Realität ist. „Dieses Buch ist in Marseille entstanden, in den erwähnten Cafés, wahrscheinlich sogar, wenn ich zu lange warten musste, in Wartezimmern auf Konsulaten, dann auf Schiffen, auch interniert auf Inseln.“ So beschrieb Anna Seghers selbst die Entstehung von „Transit“.